vhs Crailsheim

Die vhs Crailsheim ist Teil eines flächendeckenden Netzes von rund 175 Volkshochschulen in Baden-Württemberg und annähernd 1000 deutschlandweit. Sie ist das kommunale Weiterbildungszentrum der Stadt Crailsheim. Ihr Bildungsangebot steht allen Gruppen der Bevölkerung in unterschiedlichen Lebensphasen offen.

Das Angebot der vhs Crailsheim ist inhaltlich breit gefächert und umfasst die Bereiche

- Allgemeinbildung
- Gesundheitsbildung
- Kunst und kulturelle Bildung
- Sprachen
- Berufliche Weiterbildung
- Abendrealschule

Ansprechpartner

Martin Dilger
Städtische Volkshochschule Crailsheim
Spitalstraße 2a
74564 Crailsheim
Telefon: 07951 / 9480-0
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailmartin.dilger@crailsheim.de

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.vhs-crailsheim.de

Öffnungszeiten

Montag 8 bis 12 Uhr
Dientag 8 bis 12 Uhr
Mittwoch 8 bis 12 Uhr
Donnerstag 8 bis 11 Uhr und 14 und 17.30 Uhr
Freitag 8 bis 12 Uhr

Kartenvorverkauf

Städtische Volkshochschule Crailsheim
Spitalstraße 2a
74564 Crailsheim

Programm mit Anmeldemöglichkeit: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.vhs-crailsheim.de
Zentrales Anmelde- und Infotelefon: 07951 9480-0

Das Programmheft wird zwei Mal im Jahr in einer Auflage von je 19.000 Exemplaren über das Hohenloher Tagblatt verteilt und liegt darüber hinaus an zahlreichen Stellen in der Stadt aus.

Kategorie

Kunst
Literatur
Geschichte/Erinnerungskultur
Bildung (Jugend/ Senioren) – natürlich auch Kinder u. v.a. Erwachsene
Film/Medien
Sonstiges

Samstag, 21.10.2017

Exkursion nach Würzburg - Schwerpunkt Tilman Riemenschneider

Das Museum für Franken in Würzburg beherbergt mit 80 Werken die weltweit größte Sammlung des berühmten Bildhauers Tilman Riemenschneider. Anhand bedeutender Werke wie z.B. Adam und Eva, dem Ratstisch für das Würzburger Rathaus oder der trauernden Madonna von Acholzhausen wird das Leben und Wirken Tilman Riemenschneiders anschaulich erläutert.

weiter

Das Museum für Franken befindet sich auf der Festung Marienberg, von dort bietet sich ein herrlicher Ausblick über Würzburg.

Abfahrt ist um 8:18 Uhr am Bahnhof in Crailsheim. Die Führung durch die Sammlung beginnt um 11:40 Uhr und dauert ca. 75 Minuten. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Abfahrt in Würzburg ist um 16:41 Uhr, Rückkehr nach Crailsheim gegen 18:33 Uhr.


Kategorie: Tagesfahrten/ Stadtführungen, Kunst/ Ausstellung, Kunst/ Ausstellung

Veranstalter: Städtische Volkshochschule Crailsheim

Veranstaltungsort Treffpunkt: Bahnhof Crailsheim

Uhrzeit: 8 - 18.30 Uhr

Eintrittspreis: 29 Euro (G 20349)

Anmeldung erforderlich: ja

Kooperation:

Zusammen mit der vhs Schwäbisch Hall


einklappen

Darf man Luther feiern?

Das Seminar beschäftigt sich v.a. mit Luthers fragwürdigen Positionen, vor allem mit seinem Antijudaismus. Es beleuchtet die aktuellen kritischen Urteile über den Reformator und das Reformationsjubiläum. Versucht wird dabei auch, seine Position, wenn nicht zu akzeptieren, so doch nachzuvollziehen und zu verstehen.

weiter

Kein Zweifel, dass Luther zu den Großen gehört, die geholfen haben, die Tür zur Neuzeit aufzustoßen. Aber zu welchem Preis? Wenn wir von der unheilvollen Spaltung der Kirche absehen, so bleiben noch andere hässliche Flecken. Sein vernichtendes Urteil über Hexen und aufrührerische Bauern sind schlimm genug. Am abstoßendsten aber ist sein später Hass auf die Juden, an den im Dritten Reich nicht nur Hitler, sondern auch Lutheraner glaubten anknüpfen zu können. Und nun auch noch einen Feiertag für den Wittenberger Reformator, der von Anfang an so umstritten war wie kein anderer Deutscher? Gäbe es für dieses Jubiläum nicht eine andere Möglichkeit, als diesen höchst problematischen Menschen zu feiern, ganz abgesehen von der Frage, ob Protestanten überhaupt feiern können?

Wir beschäftigen uns mit Luthers fragwürdigen Positionen, vor allem mit seinem Antijudaismus und den aktuellen kritischen Urteilen über den Reformator und das Reformationsjubiläum - und natürlich auch mit Versuchen, seine Position, wenn nicht zu akzeptieren, so doch nachzuvollziehen und zu verstehen.

 

Dr. Peter Lucke hat Germanistik, Theologie und Philosophie studiert und bei Walter Jens in Tübingen über Reformationsflugschriften promoviert.


Kategorie: Reformationsjubiläum, Geschichte/ Erinnerungskultur, Geschichte/ Erinnerungskultur

Veranstalter: Städtische Volkshochschule Crailsheim

Veranstaltungsort Volkshochschule: Raum 21

Uhrzeit: 9 - 12 Uhr

Eintrittspreis: 19,50 Euro (G 10139)

Anmeldung erforderlich: ja


einklappen

Montag, 23.10.2017

Europa bunt - von Ländern, Menschen und Geschichten

Der Journalist, Fotograf und Buchautor Oliver Lück führt auf eine Bilderreise durch Europa. Eine Kooperation mit der Stadtbücherei Crailsheim und dem Europabüro Wolpertshausen.

weiter

Europa einmal ganz anders - bunt, abwechslungsreich und interessant! Die politischen und wirtschaftlichen Systeme wachsen nur langsam zusammen. Was aber macht Europa aus? Das sind die Menschen, so unterschiedlich und einzigartig mit ihren Geschichten, wie sie nur das Leben schreibt. Der Autor überrascht mit außergewöhnlichen Lebensgeschichten, ungewöhnlichen Reiseanekdoten aus 30 Ländern und schaute sich vor der eigenen Haustür um. "EUROPA BUNT" führt in Landstriche, die man so in Europa nicht unbedingt erwarten würde. Es geht um Menschen als Nachbarn, geografisch und emotional.

 

Oliver Lück ist Journalist, Fotograf und Buchautor. Seit über zwanzig Jahren schreibt er für Magazine und Zeitungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.



Kategorie: Literatur/ Vorträge

Veranstalter: Städtische Volkshochschule Crailsheim

Veranstaltungsort Stadtbücherei Crailsheim

Uhrzeit: 19 Uhr

Eintrittspreis: Eintritt frei

Kooperation:

In Kooperation mit der Stadtbücherei Crailsheim und dem Europabüro Wolpertshausen. Unterstützt vom Ministerium der Justiz und für Europa in Baden-Württemberg. Ein Angebot im Rahmen der Initiative "Volkshochschulen für Europa". Weitere Informationen unter www.vhseuropa.de.


einklappen

Dienstag, 07.11.2017

Paul Cézanne - Vorläufer und Anfangsjahre

Wie Cézanne sich eine überragende Ausstrahlungskraft auf die Kunst des 20. Jahrhundert in Jahrzehnten erarbeitet hat und was seine künstlerische Qualität ausmacht, erläutert Michael Klenk.

weiter

"Er ist der Vater von uns allen!" Das sagte Pablo Picasso über Paul Cézanne. Damit gemeint war die überragende Ausstrahlungskraft der Kunst Cézannes auf das ganze 20. Jahrhundert. Wie Cézanne sich das in Jahrzehnten erarbeitet hat und was seine künstlerische Qualität schließlich ausmacht, erläutert Michael Klenk in seinen Vorträgen am 7., 14. und 21. November 2017. Schwerpunkt ist dabei die Cézanne-Ausstellung in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe. Michael Klenk leitet die Haller Akademie der Künste. Die Vorträge können einzeln besucht werden.


Kategorie: Literatur/ Vorträge

Veranstalter: Städtische Volkshochschule Crailsheim

Veranstaltungsort Volkshochschule: Raum 01, EG, links

Uhrzeit: 18.30 - 20 Uhr

Eintrittspreis: 7,50 Euro (G 20320)

Anmeldung erforderlich: ja


einklappen

Donnerstag, 09.11.2017

Ein Künstler fällt nicht vom Himmel. Zwar herrscht nicht selten die Vorstellung des autonomen Künstlers, der nur seinem Talent verantwortlich ist, aber ursprünglich war die Kunst ein Handwerk, das nach bestimmten Regeln zu erlernen war. Auch als sich die Kunst vom Handwerk emanzipiert hatte, sollte sie irgendwie gelehrt werden. Es entstanden Akademien, deren Absolventen in erster Linie als Staatsdiener zum Ruhme der Nation tätig sein sollten. Doch im Kampf um die Freiheit der Kunst wandelten sich auch die Akademien. Die Suche nach der richtigen Künstlerausbildung ist letzten Endes immer verknüpft mit der Frage: "Was ist Kunst?"


Kategorie: Literatur/ Vorträge

Veranstalter: Städtische Volkshochschule Crailsheim

Veranstaltungsort Volkshochschule: Raum 01, EG, links

Uhrzeit: 9.30 - 11.15 Uhr

Eintrittspreis: 9 Euro (G 20312)

Anmeldung erforderlich: ja


einklappen

Dienstag, 14.11.2017

Paul Cézanne - Der Weg zur Meisterschaft

Wie Cézanne sich eine überragende Ausstrahlungskraft auf die Kunst des 20. Jahrhundert in Jahrzehnten erarbeitet hat und was seine künstlerische Qualität ausmacht, erläutert Michael Klenk.

weiter



Kategorie: Literatur/ Vorträge

Veranstalter: Städtische Volkshochschule Crailsheim

Veranstaltungsort Volkshochschule: Raum 01, EG, links

Uhrzeit: 18.30 - 20 Uhr

Eintrittspreis: 7,50 Euro (G 20322)

Anmeldung erforderlich: ja


einklappen

Dienstag, 21.11.2017

Paul Cézanne - Spätwerk und Nachfolger

Michael Klenk präsentiert das Spätwerk und Nachfolger Cézannes.

weiter



Kategorie: Literatur/ Vorträge

Veranstalter: Städtische Volkshochschule Crailsheim

Veranstaltungsort Volkshochschule: Raum 01, EG, links

Uhrzeit: 18.30 - 20 Uhr

Eintrittspreis: 7,50 Euro (G 20324)

Anmeldung erforderlich: ja


einklappen

Donnerstag, 23.11.2017

Die Kleinen Leute im 30 jährigen Krieg

Leben und Sterben der Bauern, Landsknechte, Weiber, Metzen und Bürger im 30jährigen Krieg 1618-48.

weiter

In seinem Vortrag zum 30jährigen Krieg beleuchtet Gerhard Krug, Autor und profunder Kenner dieser Zeit, das Leben der Menschen vor 400 Jahren.

Warum war es so verlockend, als Söldner in den Krieg zu ziehen oder sich als Frau einem solchen Landsknecht anzuschließen? Und welche Rolle spielten dabei die Kinder und Trossjungen? Warum starben so viele schwedische Soldaten schon in den ersten Wochen nach der Landung in Mitteleuropa? Wie transportiert man Kanonen mit bis zu fünf Tonnen auf Wagen mit 22 Pferden ohne richtige Straßen und was benötigt man dazu? Wie errichtet man in wenigen Tagen ein Lager für 20.000 Söldner und den Tross? Was bedeutet es, in 20 Tagen im November 600 km durch ein verwüstetes Land zu ziehen? Und wie überlebt eine Bauernfamilie den Winter, deren Hof soeben von diesen Durchziehenden geplündert wurde?

Mit kurzen Zitaten aus seinem Buch "Die Söldnerin" und vielen Bildern, Videos und Beschreibungen

aus der Forschung, entwickelt Krug ein lebendiges Bild jener Zeit und der Menschen, die damals lebten.



Kategorie: Geschichte/ Erinnerungskultur, Literatur/ Vorträge, Literatur/ Vorträge

Veranstalter: Städtische Volkshochschule Crailsheim

Veranstaltungsort Volkshochschule: Raum 01

Uhrzeit: 19 Uhr

Eintrittspreis: 6,00 € (G 10167)

Anmeldung erforderlich: ja


einklappen

Samstag, 25.11.2017

Unterwegs zur Kunst: Cézanne in Karlsruhe

Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe präsentiert die Große Sonderausstellung des Landes Baden-Württemberg: "Cézanne. Metamorphosen".

weiter

Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe präsentiert die Große Sonderausstellung des Landes Baden-Württemberg: "Cézanne. Metamorphosen".

Paul Cézanne (1839-1906) hat als Maler, Zeichner und Aquarellist ein überaus facettenreiches Werk geschaffen. Aufgrund seiner Tendenz zur Abstraktion der Bildelemente gilt er als wichtiger Wegbereiter der Moderne. Er hatte den Anspruch, die Malerei auf der Grundlage der klassischen Kunst zu erneuern.

Zahlreiche hochkarätige Leihgaben aus internationalen Sammlungen werden in Karlsruhe zu sehen sein, darunter Werke aus dem J. Paul Getty Museum in Los Angeles, dem Museo Thyssen-Bornemisza in Madrid, dem Museum of Modern Art in New York, dem Musée d´Orsay in Paris sowie dem Puschkin-Museum in Moskau.

Es sind zwei Führungen von jeweils 60 Minuten Dauer um 12 Uhr und um 12:15 Uhr reserviert.

Die Zeit nach den beiden Führungen steht bis zur Abfahrt um 19 Uhr zur freien Verfügung in der Kunsthalle und im nahegelegenen Stadtzentrum von Karlsruhe (Karlsruher Schloss, Verfassungsgericht und Christkindelmarkt befinden sich in der Nähe).

Abfahrt mit dem Bus in Crailsheim um 9:00 Uhr, Zustieg in Westernach (P+R) um 9:30 Uhr und in Öhringen (Ö-Center, Austraße) um 9:45 Uhr möglich. Rückkehr nach Crailsheim voraussichtlich gegen 21:30 Uhr.


Kategorie: Kunst/ Ausstellung

Veranstalter: Städtische Volkshochschule Crailsheim

Veranstaltungsort Treffpunkt: Volksfestplatz (Hakro Arena)

Uhrzeit: 9 - 21.15 Uhr

Eintrittspreis: 48 Euro (G 20330)


einklappen

Mittwoch, 06.12.2017

Bildervortrag: Abenteuer Karpaten

Mit vielen Bildern berichten Günther und Angelica Krämer von ihren Erlebnissen in den Karpaten.

weiter

In den Karpaten trifft Mitteleuropa auf den Osten und die Zeit unserer Groß- und Urgroßeltern auf die Gegenwart. Eine spannende Region! Markierte Wanderwege? Selten! Wanderkarten? Manchmal, aber in mangelhafter Qualität! Die Europäischen Fernwanderwege machen bis jetzt immer noch einen großen Bogen um die Wald- und Ostkarpaten in der Ukraine und in Rumänien. Für die Referenten Grund genug für eine immer wieder abenteuerliche Pfadsuche im wilden Osten Europas. Dabei fanden sie vor allem in Rumänien wunderbare Wanderwege. Mit vielen Bildern berichten die Traumpfadfinder von ihren Erlebnissen in den Karpaten.

 

Die Referenten sind seit vielen Jahren mit Wandergruppen auf den Traumpfaden der Karpaten unterwegs. Angelica Krämer, in Rumänien geboren, Pädagogin und Dolmetscherin, überwindet die Sprachbarrieren. Günther Krämer, Geograph, Wanderführer und Mitglied des Deutschen Wanderinstituts, liest in Karten, Luftbildern und in der Landschaft wie in einem offenen Buch und findet so die schönsten Karpatenwege. Beide engagieren sich für die nachhaltige Regionalentwicklung in diesem peripheren Gebiet am Rande der EU.



Kategorie: Literatur/ Vorträge

Veranstalter: Städtische Volkshochschule Crailsheim

Veranstaltungsort Volkshochschule: Konvent

Uhrzeit: 19 Uhr

Eintrittspreis: 5 Euro (G 11045)

Anmeldung erforderlich: ja

Kooperation:

Ein Angebot im Rahmen der Initiative "Volkshochschulen für Europa". Weitere Informationen unter www.vhseuropa.de.


einklappen

Donnerstag, 07.12.2017

Ein Künstler fällt nicht vom Himmel. Zwar herrscht nicht selten die Vorstellung des autonomen Künstlers, der nur seinem Talent verantwortlich ist, aber ursprünglich war die Kunst ein Handwerk, das nach bestimmten Regeln zu erlernen war. Auch als sich die Kunst vom Handwerk emanzipiert hatte, sollte sie irgendwie gelehrt werden. Es entstanden Akademien, deren Absolventen in erster Linie als Staatsdiener zum Ruhme der Nation tätig sein sollten. Doch im Kampf um die Freiheit der Kunst wandelten sich auch die Akademien. Die Suche nach der richtigen Künstlerausbildung ist letzten Endes immer verknüpft mit der Frage: "Was ist Kunst?"


Kategorie: Literatur/ Vorträge

Veranstalter: Städtische Volkshochschule Crailsheim

Veranstaltungsort Volkshochschule: Raum 01, EG, links

Uhrzeit: 9.30 - 11.15 Uhr

Eintrittspreis: 9 Euro (G 20314)

Anmeldung erforderlich: ja


einklappen

Donnerstag, 18.01.2018

Das wechselvolle Schicksal hohenlohischer Migranten in Großbritannien

Aus purer Not wanderten im 19. Jh. viele junge Männer aus dem Hohenlohischen nach England aus. Dort fanden sie als Metzger vielversprechende Bedingungen vor. Der Vortrag zeichnet ihre Lebenswege nach.

weiter

Aus purer Not wanderten im 19. Jahrhundert viele junge Männer aus dem Hohenlohischen nach England aus. Dort fanden sie als Metzger vielversprechende Bedingungen vor, ein selbstbestimmtes Leben in Angriff zu nehmen. Im Zuge der schnell voranschreitenden Industrialisierung konnten sie die dortige Arbeiterbevölkerung auf geschickte Weise mit Fleisch- und Wurstwaren vom Schwein versorgen. Junge Frauen schlossen sich an und fanden Arbeit als Kindermädchen, Haushaltshilfe oder Verkäuferin in den Metzgerläden. Karl-Heinz Wüstner nennt die Gründe, die zur Auswanderung führten und erklärt, warum man als Metzger in England besonders erfolgreich sein konnte. Desgleichen wird auf die Probleme eingegangen, die der Ausbruch des Ersten Weltkrieges mit sich brachte, da die bislang hoch angesehenen Einwanderer aus dem verfeindeten Deutschen Reich stammten. Damit kam diese Auswanderungsbewegung unvermittelt zum Erliegen.

"Wirtschaftsflüchtlinge" vor 150 Jahren und ihr trauriger Exodus - ein interessanter Vortrag zu einem aktuellen Thema.

 

Der Referent ist für seine heimatkundlichen Forschungen bereits mehrfach mit Preisen ausgezeichnet worden. Die Ergebnisse seiner Untersuchungen finden Eingang in Fachpublikationen, Vorträgen und Abhandlungen für internationale Konferenzen. Für seine Betrachtungen von Migration aus historischer Perspektive wurde er allein im Jahr 2017 von mehreren Veranstaltern in Irland, Griechenland, England, Belgien und Kanada eingeladen.



Kategorie: Geschichte/ Erinnerungskultur, Literatur/ Vorträge, Literatur/ Vorträge

Veranstalter: Städtische Volkshochschule Crailsheim

Veranstaltungsort Volkshochschule: Konvent

Uhrzeit: 19.30 Uhr

Eintrittspreis: 5,00 € (G 11155)

Anmeldung erforderlich: ja


einklappen

Donnerstag, 25.01.2018

Kunstmatinée: Barockgärten in Hohenlohe

Hohenlohe ist nicht nur reich an Burgen und Schlössern, sondern auch an Gärten, vor allem der Barockzeit. Nach dem Vorbild von Versailles entstanden geometrische Gartenanlagen.

weiter

Hohenlohe ist nicht nur reich an Burgen und Schlössern, sondern auch an Gärten, vor allem der Barockzeit. Nach dem Vorbild von Versailles entstanden in Öhringen, Weikersheim, Kirchberg, Bartenstein oder Schillingsfürst geometrische Gartenanlagen. Da oftmals nicht genügend Raum vorhanden war, ergaben sich besonders originelle Lösungen.


Kategorie: Literatur/ Vorträge

Veranstalter: Städtische Volkshochschule Crailsheim

Veranstaltungsort Volkshochschule: Raum 01, EG, links

Uhrzeit: 9.30 - 11.15 Uhr

Eintrittspreis: 9 Euro (G 20316)

Anmeldung erforderlich: ja


einklappen

Sonntag, 28.01.2018

Workshop Figuratives Acrylmalen: Portrait/Landschaft

Acrylfarben trocknen schnell, daher lassen sie sich bereits nach kurzer Zeit übermalen und erlauben sehr spontane Malweisen. Im Kurs werden Technik und Material erklärt. Danach werden figurative Bilder in Acryltechnik selbst gestaltet.
Marleen Pennings arbeitet als Zeichnerin und Malerin und stellt Bilder in Galerien in London, New York und Stockholm aus.

weiter

Acrylfarben erfreuen sich zu Recht großer Beliebtheit. Da sie schnell trocknen, lassen sie sich bereits nach kurzer Zeit übermalen und erlauben damit sehr spontane Malweisen. Im Kurs werden die Technik und das Material erklärt, Beispiele aus der Kunstgeschichte dienen zur Veranschaulichung. Danach werden figurative Bilder in Acryltechnik selbst gestaltet.

Die gebürtige Holländerin Marleen Pennings arbeitet seit zehn Jahren als Zeichnerin und Malerin und stellt Bilder in Galerien in London, New York und Stockholm aus.

 

Bitte mitbringen: Kleidung, die bunt werden darf. Tischstaffeleien werden zur Verfügung gestellt.

 

Materialkosten für die Leinwand in Höhe von ca. EUR 15,00 werden direkt mit der Kursleiterin abgerechnet. Falls vorhanden können Acrylfarben und Pinsel mitgebracht werden. Bitte bei Anmeldung mitteilen, ob Kursleiterin Farben und Pinsel gegen Bezahlung beschaffen soll.


Kategorie: Kunst/ Ausstellung

Veranstalter: Städtische Volkshochschule Crailsheim

Veranstaltungsort Volkshochschule: Raum 01, EG, links

Uhrzeit: 10 - 15 Uhr

Eintrittspreis: 26 Euro

Anmeldung erforderlich: ja


einklappen