Veranstaltungen

zurück

Donnerstag, 04.04.2019

Amerikanische Philosophie der Gegenwart

Im Mittelpunkt dieses vierteiligen Seminars stehen: Richard Rorty (1931-2007), ein Vertreter des Neo-Pragmatismus, Martha Nussbaum (geb. 1947), Professorin für Rechtsphilosophie und Ethik, und John Searle (geb. 1932), einer der prominentesten Vertreter der Philosophie des Geistes. Vier Kurstermine: 4./11.4., 2./9.5.2019.

Als Martha Nussbaum 2016 den Kyoto-Preis erhielt, nannte sie ihre Preisrede "Philosophy in the service of Humanity". Sie plädiert für einen Humanismus, der das öffentliche Tun wieder lenken kann.

Richard Rortys kritische Überlegungen artikulieren die Einsicht, dass es in einer demokratischen Gesellschaft kein feststehendes Zentrum gibt. Deshalb versteht er seine philosophischen Überlegungen auch als Kulturpolitik.

Searles Anfänge liegen in der Sprachphilosophie. Er bezieht kritisch Stellung zur Erforschung künstlicher Intelligenz und zur materialistischen Interpretation des Bewusstseins.

 

Philosophische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Dr. Reinhard Nowak hat an deutschen und englischen Universitäten studiert und mit einer Arbeit über Ludwig Wittgenstein promoviert. Er war bis 2010 Leiter der Gmünder VHS und ergänzte seinen Hauptberuf durch zahlreiche Lehraufträge an Hochschulen der Region. Seit 2010 widmet er sich als Dozent der Vermittlung der Philosophiegeschichte.


Dr. Reinhard Nowak privat

Kategorie: Literatur/ Vorträge

Veranstalter: Städtische Volkshochschule Crailsheim

Veranstaltungsort: Volkshochschule

Beginn: 09:45 Uhr, Ende: 12:15 Uhr

Eintrittspreis: 67,00 Euro (K 10843)

Anmeldung erforderlich: ja


zurück