index.php?id= Kultur in Crailsheim: HANGAR Die Eventlocation

HANGAR Die Eventlocation

Samstag, 11.02.2023

Bürgerfest anlässlich des Stadtfeiertages 2023

Bürgerfest anlässlich des Stadtfeiertages. Das Programm wird mit Programmpunkten aus 25 Jahren Kultic zusammengestellt.

weiter

Jedes Jahr feiert die Stadt Crailsheim im Februar den Stadtfeiertag und somit deren Befreiung. In diesem Jahr ist am Samstag, 11. Februar ein Bürgerfest zum Thema „KultiCes Crailsheim – 25 Jahre KultiC“ ab 19 Uhr im Hangar geplant.

 

Kultic feiert 2023 ihr 25-jähriges Bestehen und hat somit allen Grund zu feiern. Das Organisationsteam des Stadtfeiertages hat dies zum Anlass genommen und richtet daher ein Bürgerfest mit ehemaligen Programmpunkten aus der Zeit von Kultic aus. Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer wird die Veranstaltung offiziell eröffnen. Für das Programm konnte der Clown und Jongleur Matthias Romir, der schwer angesagte Comedian Martin Frank und das junge, dynamische a cappella Quintett „Anders“ gewonnen werden.

 

Der heimatgeschichtliche Abend findet am Sonntag, 12. Februar ebenfalls im Hangar statt. Dr. Helga Steiger informiert in Ihrem Vortrag über das Thema „Der Burgberg – vom Wallfahrts- zum Naherholungsort“. Stadtarchivar Folker Förtsch nimmt sich dem Thema „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein – Geschichte der Kultur in Crailsheim“ an. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von der Gruppe „echt handg´macht“.

 

Am Mittwoch, 15. Februar, dem traditionellen Stadtfeiertag, lädt Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer seine geladenen Gäste zum Empfang in den Ratssaal ein. Die Bürgerwache Crailsheim begrüßt die Ehrengäste traditionell mit Ehrensalut und Aufmarsch auf dem Marktplatz. An diesem Tag erhalten alle Kindergärten, Schulen und sozialen Einrichtungen zur Feier des Tages einen leckeren Gebäck-Horaff von der Stadt.

 

Neu geplant ist 2023 eine Party für Jugendliche zum Stadtfeiertag am Freitag, 10. Februar im Ratskeller. Veranstaltet wird diese vom Stadtjugendring e.V., denn auch er hat ein Jubiläum, nämlich 50 Jahre.

Diese Tatsache muss gefeiert werden! Daher übernimmt der Stadtjugendring e.V. den Getränkeverkauf am Bürgerfest und feiert ausgelassen ihr Jubiläum im Ratskeller.

 

Künstler:

Matthias Romir

matthiasromir.de

 

Martin Frank

martinfrankkabarett.de

 

Anders – a cappella

anders-band.de

 

INFO

Der Kartenvorverkauf für das Bürgerfest und den heimatgeschichtlichen Abend startet am 08. Dezember im städtischen Bürgerbüro, +49 7951 403 – 0.

 

 

Download:

20_PlakatA2_Stadtfeiertag2023_Pfade_RZ_Ansicht.pdf


Gerhard Frank

Hauptkategorie: Brauchtum

Veranstalter: Stadt Crailsheim

Veranstaltungsort: HANGAR Die Eventlocation

Beginn: 19:00 Uhr

Eintrittspreis: 10 €


einklappen

Sonntag, 12.02.2023

Heimatgeschichtlicher Abend

Historische Vorträge zur Stadtgeschichte durch das Stadtarchiv und musikalischer Umrahmung.

weiter

Dr. Helga Steiger: Der Burgberg – vom Wallfahrts- zum Naherholungsort

 

Folker Förtsch: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“ – Geschichte der Kultur in Crailsheim

 

Musikalische Umrahmung echt handg´macht

 


Gerhard Frank

Hauptkategorie: Geschichte/ Erinnerungskultur

Veranstalter: Stadtarchiv Crailsheim

Veranstaltungsort: HANGAR Die Eventlocation

Beginn: 19:00 Uhr


einklappen

Sonntag, 05.03.2023

Ersatztermin Kindertheater - Meisterdetektiv Kalle Blomquist

Meisterdetektiv Kalle Blomquist
Astrid Lindgren

weiter

Kalle träumt davon, ein berühmter Detektiv zu werden und selbst Sherlock Holmes und James Bond in den Schatten zu stellen. Er malt sich aus, wie er in London ein spannendes Leben führt und mit Scharfsinn jeden noch so verzwickten Fall löst. In Wahrheit wohnt Kalle in Kleinköping, einem verschlafenen Nest in Schweden, in dem nichts los ist: keine Überfälle, keine Verbrechen, keine Action. Es sind Ferien, Kalles Eltern sind verreist und er muss das Haus hüten und die Blumen gießen. Na toll! Immerhin sind da noch seine Freunde Anders und Eva-Lotta. Zusammen denken sie sich Streiche aus, aber so richtig Stimmung will dabei nicht aufkommen. Eines Abends taucht jedoch plötzlich ein fremder Mann in dem Städtchen auf. Es handelt sich um Onkel Einar, einen Verwandten von Eva-Lotta, der sich seit Jahren nicht mehr hat sehen lassen. Den Kindern ist er auf den ersten Blick unsympathisch, außerdem verhält er sich höchst verdächtig! Warum schleicht er nachts ums Haus? Warum besitzt er einen Dietrich, mit dem er Schlösser öffnen kann? Die Kellertür zur Schlossruine zum Beispiel. Was hat es mit der Perle auf sich, die Kalle dort findet? Und wer sind die beiden schrägen Typen, die aus Stockholm angereist sind? Kalle kombiniert blitzschnell: Hier findet ein Krimi mit drei Schurken statt! Als er in der Zeitung von einem Juwelendiebstahl auf Östermalm liest, scheint ihm der Fall klar. Während die Polizei im Dunkeln tappt, begeben sich Kalle, Eva-Lotta und Anders auf waghalsige kriminalistische Wahrheitssuche. Mit Mut und Raffinesse gelingt es ihnen, nicht nur das versteckte Diebesgut zu finden, sondern auch die drei Gangster zu überlisten und sie Schutzmann Björk auszuliefern.

Astrid Lindgren gehört zu den beliebtesten Schriftstellerinnen der Welt. Ihre Kinder- und Jugendbücher prägen noch heute Generationen von jungen Menschen. Meisterdetektiv Kalle Blomquist, den ersten ihrer drei Romane über den jungen Detektiv, hat sie 1946 geschrieben. Sie gilt damit als Pionierin der Gattung des Kinderkrimis.

 

Inszenierung: Meike Hedderich

 


Badische Landesbühne Bruchsal

Hauptkategorie: Theater/ Kabarett/ Kleinkunst, Theaterveranstaltungen , Theaterveranstaltungen

Veranstalter: Theatergemeinde Crailsheim (Badische Landesbühne Bruchsal)

Veranstaltungsort: HANGAR Die Eventlocation

Beginn: 17:00 Uhr

Eintrittspreis: 5 €


einklappen

Freitag, 10.03.2023

Spatz und Engel

Schauspiel mit Musik von Daniel Große Boymann & Thomas Kahry

weiter

»Die Freunde, die man um vier Uhr morgens anrufen kann, die zählen.«

Marlene Dietrich, Sängerin (1901-1992)

 

Was nur wenige wissen: Edith Piaf und Marlene Dietrich, zwei Göttinnen im Olymp des Chansons, die gegensätzlicher kaum sein könnten, begegneten sich 1948 in New York und schlossen abseits von Presse und Öffentlichkeit Freundschaft. Der „Spatz von Paris“ und der „blaue Engel“ – zwei kapriziöse Diven, verbunden durch überragende künstlerische Erfolge und private Skandale. Der szenisch musikalische Reigen mit Welterfolgen wie „La vie en rose“, „Je ne regrette rien“ oder „Frag nicht, warum ich gehe“ und „I wish you love“ entführt in eine Epoche des klassischen Chansons voller Eleganz, Leidenschaft und Melancholie und er riskiert einen Blick durchs Schlüsselloch, denn bis heute kann niemand mit letzter Gewissheit sagen, ob das Verhältnis der beiden ungleichen Freundinnen rein platonischer Natur war.

 

»Man kann nur von der Liebe leben.«

Edith Piaf, Sängerin (1915-1963)

 

Die Geschichte von „Spatz und Engel“ wird musikalisch nicht nur untermalt, sondern dank der dramaturgisch durchdachten Auswahl glänzend live präsentierter Hits auch äußerst raffiniert gesanglich weitererzählt. Paraderollen für zwei Vollblutschauspielerinnen! Im echten Leben zeichneten Edith Piaf wie Marlene Dietrich sich durch eine herausfordernde Mischung aus Eigensinn und Freiheitsliebe aus, die die wechselseitige Anziehungskraft der beiden Künstlerinnen noch verstärkt haben mag. Hier die beherrschte, kühle Schönheit aus preußisch-bürgerlichem Milieu, die ein Internat in Weimar besuchte und sich zur Konzertgeigerin ausbilden ließ. Dort die leidenschaftliche kleine Göre, die ihre Kindheit in einem Bordell in der Normandie verbrachte und auf den Straßen von Paris groß wurde. Verbürgt ist, dass Marlene der Piaf ein wertvolles Goldkreuz geschenkt hat. Sie trug es bei bei ihrer ersten Hochzeit 1952 mit dem Sänger Jacques Pills, bei der Marlene Trauzeugin war, und bei ihrem legendären Comeback im Pariser Olympia am 30. Dezember 1960. Was es damit sonst noch auf sich hat, und viele andere Geheimnisse werden in „Spatz und Engel“ gelüftet.

 


Helmut Seuffert

Hauptkategorie: Theater/ Kabarett/ Kleinkunst, Theaterveranstaltungen , Theaterveranstaltungen

Veranstalter: Theatergemeinde Crailsheim (Theater Thespiskarren)

Veranstaltungsort: HANGAR Die Eventlocation

Beginn: 20:00 Uhr

Eintrittspreis: 22/26 €


einklappen

Freitag, 21.04.2023

Poetry slam

Zum fünften Mal findet im Rahmen der Kinder- und Jugendkulturwoche ein Poetry-Slam statt.

weiter

Poetry-Slam steht für einen literarischen Wettstreit oder auch eine sogenannte „Dichterschlacht“. Moderiert wird das ganze Spektakel von keinem geringeren als Michael Jakob. Michael Jakob entdeckte im November 2002 das Format Poetry Slam. Seit März 2003 veranstaltet und moderiert er Poetry Slam Veranstaltungen in Mittel- und Oberfranken, sowie in der Oberpfalz, in Oberbayern und Baden-Württemberg. Am 21.4.2023 macht er Halt in Crailsheim! Seid dabei und freut euch auf kreative „Wortgefechte".

 

Der Vorverkauf beginnt ab Februar 2023.

Vorverkaufsstellen sind das Bürgerbüro Crailsheim, +49 7951 - 403 - 0 und das Jugendbüro +49 7951 959580.

Auskünfte erteilt das Sachgebiet Kultur unter +49 7951 - 403 - 1289.


Valentin Olpp

Hauptkategorie: Jugendveranstaltungen

Veranstalter: Stadt Crailsheim (und Jugendbüro Crailsheim)

Veranstaltungsort: HANGAR Die Eventlocation

Beginn: 20:00 Uhr

Eintrittspreis: 10 € (für Schüler*innen 7€)


einklappen

Samstag, 22.04.2023

„DIE GANZE HAND Eugen Bolz. Politiker und Widerständler.“ Von Jeremias Heppeler

Sondergastspiel des Theater Lindenhofs anlässlich der Verleihung Scholl-Grimminger-Preis 2023.

weiter

Der Rottenburger Eugen Bolz war überzeugter Demokrat und Christ und ein Widerständler ganz eigener Prägung. Vor der Machtergreifung des NS-Regimes war er in Württemberg, erst Justizminister, dann Innenminister und Staatspräsident. Zudem war er Abgeordneter des Reichstages in Berlin, wo er trotz eigener Zweifel für das Ermächtigungsgesetz gestimmt hatte.

 

1933 wurde er in Stuttgart von den Nationalsozialisten aus

seinen Ämtern vertrieben. Bereits 1934 formuliert er: „Bei offensichtlichen und dauerndem Mißbrauch der Staatsgewalt besteht ein Notwehrrecht des Volkes“. Er war viel rascher, viel weiter als seine späteren Mitverschwörer im Schattenkabinett um Goerdeler. Nach einem erfolgreichen Attentat auf Hitler sollte Bolz als Kultusminister in Deutschland das Land wieder mit aufbauen. Doch so weit kam es nie. Das Stauffenberg-

Attentat scheiterte. Eugen Bolz wird durch das Regime verhaftet, verhört und zum Tode verurteilt. Bis zuletzt blieb er seinen christlichen Idealen treu. Demokratie und Parlamentarismus waren für ihn ohne Alternative.

 

Eine Produktion des Theater Lindenhofs.

 


Richard Becker

Hauptkategorie: Theater/ Kabarett/ Kleinkunst, Theaterveranstaltungen

Veranstalter: Stadt Crailsheim (und Stadtarchiv Crailsheim)

Veranstaltungsort: HANGAR Die Eventlocation

Beginn: 20:00 Uhr

Eintrittspreis: Eintritt 22 Euro, Freie Platzwahl


einklappen