index.php?id= Kultur in Crailsheim: Ratssaal

Ratssaal

Donnerstag, 02.02.2023

Dr. Thomas Kreutzer: Wie das Land zu seinem Namen kam

Die Geschichte von Haus und Herrschaft Hohenlohe vom Mittelalter bis Napoleon.

weiter

Hohenloher Land, Hohenloher Ebene, Hohenlohekreis – diese Bezeichnungen sind jedem geläufig, der dieses schöne Fleckchen Erde im Nordosten Baden-Württembergs kennt.

 

Doch wo kommt der Name „Hohenlohe“ eigentlich her? Hier kommt das Fürstenhaus Hohenlohe ins Spiel, dessen Stammburg einst im Taubergau stand und das noch immer in mehreren Linien blüht. Die Herrschaft der Hohenlohe reichte zeitweise bis nach Crailsheim, das seine Stadtwerdung diesem Hochadelsgeschlecht verdankt.

 

In seinem Vortrag wird der Kreisarchivar des Hohenlohekreises, Dr. Thomas Kreutzer, den Weg nachzeichnen, wie der Familienname auf das von dieser Dynastie beherrschte Land an Kocher, Jagst und Tauber übertragen wurde. Der Bogen reicht dabei von den frühmittelalterlichen Grundlagen und den Anfängen der Herren von „Hohenloch“ im 11. Jahrhundert bis zur Mediatisierung der hohenlohischen Fürstentümer 1806.

 



Hauptkategorie: Vorträge , Geschichte/ Erinnerungskultur, Geschichte/ Erinnerungskultur

Veranstalter: Stadtarchiv Crailsheim (Stadtarchiv und Crailsheimer Historischer Verein)

Veranstaltungsort: Ratssaal

Beginn: 19:00 Uhr

Eintrittspreis: 5,00 € (Abendkasse), Mitglieder des Crailsheimer Historischen Vereins frei

Kooperation:

Eine Veranstaltung des Stadtarchivs Crailsheim und des Crailsheimer Historischen Vereins


einklappen

Sonntag, 05.02.2023

Konzert mit Sarah Wegener und Götz Payer

Sarah Wegener (Sopran) und Götz Payer (Klavier) bestreiten das dritte Konzert der Saison 2022/2023.

weiter

Aufgrund der Erkrankung von Marie Seidler muss das Konzert am kommenden Sonntag geändert werden. Für Seidler springt die renommierte britisch-deutsche Sopranistin Sarah Wegener ein, die bereits mit Frieder Bernius, Mariss Jansons und Kirill Petrenko zusammengearbeitet hat.

 

Gleichermaßen geschätzt als Interpretin des klassischen und romantischen Repertoires wie zeitgenössischer Kompositionen sang Sarah Wegener in den letzten Spielzeiten unter anderem Schumanns „Das Paradies“ und Beethovens „Missa solemnis“ mit dem Royal Liverpool Philharmonic Orchestra. 2021 gab Wegener ihr Debüt als Freia in Wagners „Rheingold“ in Köln und Amsterdam unter der Leitung des Stardirigenten Kent Nagano. Ein weiteres Highlight in der Spielzeit 2022/23 war Mahlers „Sinfonie Nr. 8“ in der Royal Albert Hall mit dem Royal Philharmonic Orchestra unter Vasily Petrenko.

 

Sarah Wegeners Diskografie umfasst Aufnahmen von Boesmans‘ „Trakl-Liedern“, Mozarts „Große Messe in c-Moll“ sowie Rossinis „Petite Messe solennelle“.

Ihre 2021 erschienene zweite Lied-CD mit Götz Payer, die Richard Strauss in den Fokus nimmt, wurde beim OPUS Klassik nominiert. Der Zusammenarbeit mit Payer ist es auch zu verdanken, dass Sarah Wegener das Konzert in Crailsheim übernimmt. Die beiden Ausnahmekünstler werden unter anderem Lieder von Richard Strauss, Ralph Vaughan Williams und Max Reger interpretieren.

 

Info: Eintrittskarten sind für 25 bzw. 20 € im Bürgerbüro unter 07951 / 403-0 und an der Abendkasse erhältlich. Allgemeine Informationen erhalten Sie beim Sachgebiet Kultur unter +49 7951 403-1289.

 


Simon David Tschan

Hauptkategorie: Musik/ Tanz, Musikveranstaltungen , Musikveranstaltungen

Veranstalter: Konzertgemeinde Crailsheim

Veranstaltungsort: Ratssaal

Beginn: 19:30 Uhr

Eintrittspreis: 25/ 20 €


einklappen

Mittwoch, 15.02.2023

Stadtfeiertag

Der Stadtfeiertag geht auf eine Begebenheit zurück, die sich 1380 zugetragen haben soll.

weiter

Durch eine List haben die „Horaffen“ die Belagerer aus Dinkelsbühl, Hall und Rothenburg zum friedlichen Abzug bewogen.

 

Der Sage nach soll die damalige stattliche Bürgermeistersfrau den feindlichen Truppen ihren „blanken Allerwertesten“ über die Stadtmauer zugestreckt haben. Gleichzeitig wurde das aus dem letzten Mehl gebackene Horaffengebäck über die Mauer geworfen. Die Reichsstädter zogen entmutigt ab, da deutlich wurde, dass diese Stadt so schnell nicht ausgehungert werden kann. Crailsheim war gerettet.

 

Noch heute erhalten alle Schüler und Kindergartenkinder der Stadt am Stadtfeiertag kostenlos einen Hefe-Horaffen.

 

Anlässlich des Stadtfeiertags findet um 19.15 Uhr der Aufmarsch der Bürgerwache mit Ehrensalut auf dem Marktplatz und ab 19.30 Uhr der Empfang des Oberbürgermeisters für gelandene Gäste im Rathaus statt.


Gerhard Frank

Hauptkategorie: Brauchtum

Veranstalter: Stadt Crailsheim

Veranstaltungsort: Ratssaal

Beginn: 19:15 Uhr

Ende: 21:00 Uhr


einklappen

Samstag, 18.02.2023

Sebastian Studnitzky

„Memento“ - Zu kantig für Pop, zu emotional für Jazz, zu üppig für Elektro, zu groovig für Avantgarde.

weiter

Schon immer war Studnitzki als Wanderer zwischen den Genres Jazz, Klassik und Elektro unterwegs. Mit Memento – orchestral experience bringter seine Vielseitigkeit und stilistische Aufgeschlossenheit eindrucksvoll auf den Punkt. Von einem Streichquartett oder Kammerorchester begleitet zelebriert er sein faszinierend emotionales Spiel an Trompete und Klavier. Bei seiner ungewöhnlichen Musik erscheint kein Ton zu viel. Sie ist detailliert, minimalistisch, transparent, dabei von großer emotionaler Tiefe und beeindruckend eigen. Studnitzki setzt sich mit seiner Musik wohltuend vom gängigen Klassik – JazzCrossover ab. Hier wird tatsächlich etwas ganz Neues geschaffen. Musik zu kantig für Pop, zu emotional für Jazz, zu üppig für Elektro, zu groovig für Avantgarde.


fine artist // networking artists stefanie boltz

Hauptkategorie: Musik/ Tanz, Musikveranstaltungen , Musikveranstaltungen

Veranstalter: KULTiC

Veranstaltungsort: Ratssaal

Beginn: 20:30 Uhr


einklappen

Sonntag, 05.03.2023

Ensemble Lunata

Hironaru Saito (Flöte) und Takako Ono (Klavier/Komposition) erschaffen zusammen eine einzigartige Klangwelt.

weiter

Programm Französische Klänge

 

Concertino (Chaminade)

Gondel (Takako Ono)

Karneval der Tiere (Saint-saens)

mit verschiedene Querflöte von Piccolo bis Kontrabassflöte

Syrinx für Flöten Solo (Debussy)

3 Fantaisien für Flöte und Klavier (Takako Ono)

Sonate für Flöte und Klavier (Poulenc)

 

Homepage der Künstler:

www.takako-ono.com/ensemble-lunata.html


Enselble Lunata

Hauptkategorie: Musik/ Tanz, Musikveranstaltungen , Musikveranstaltungen

Veranstalter: Konzertgemeinde Crailsheim

Veranstaltungsort: Ratssaal

Beginn: 19:30 Uhr

Eintrittspreis: 18/ 15 €

Kooperation:

Konzertgemeinde Crailsheim


einklappen

Mittwoch, 08.03.2023

Der Kampf um das Frauenwahlrecht, der "Nationale Frauendienst" im Ersten Weltkrieg, die "neue Frau" in der Weimarer Republik, Frauen als Opfer und Mittäterinnen im "Dritten Reich", Wiederaufbau und Trümmerfrauen der Nachkriegszeit, die Gleichberechtigung im Grundrecht, die sozialistische Emanzipationstheorie in der DDR, Massenentlassungen und Streiks, die autonome Frauenbewegung und das Diktum "das Private wird politisch" ...!

 

Der Blick zurück auf das 20. Jahrhundert zeigt eine rasante Abfolge frauenpolitischer und allgemeingesellschaftlicher Ereignisse. Innerhalt eines Jahrhunderts ließen sich Schlag auf Schlag die brisanten Forderungen nach Frauenrechten verwirklichen - nicht ohne Widerstände und Rückschläge, nicht ohne Unterschiede in Ost und West.



Hauptkategorie: Geschichte/ Erinnerungskultur, Vorträge , Vorträge

Veranstalter: Stadtarchiv Crailsheim (und Crailsheimer Historischer Verein)

Veranstaltungsort: Ratssaal

Beginn: 19:30 Uhr

Eintrittspreis: € 5,00 (Abendkasse), Mitglieder des Crailsheimer Historischen Vereins frei


einklappen

Freitag, 24.03.2023

JMO

„dandoula tala“ - Storytelling, drei Länder - ein Sprache

weiter

Ein Berner Holzbläser, ein Kora-Spieler und Sänger aus dem Sénégal und ein israelischer Perkussionist haben vor 4 Jahren ein Trio aus der Taufe gehoben, das sich der uralten Tradition des Storytelling in der Musik widmet. Alle drei schöpfen aus einem reichen Erfahrungsschatz, der nicht nur die jeweilige musikalische Tradition (Jazz, westafrikanische Musik, Musik des Orients) einschließt, sondern genau auch die Öffnung derselben in der Kommunikation mit dem Anderen. Wo Geschichten mit dieser Intensität erzählt werden, erübrigen sich weiterführende Stilbezeichnungen.


https://www.wagners-musikagentur.de/images/content/bild-artist.jpg

Hauptkategorie: Musik/ Tanz, Musikveranstaltungen , Musikveranstaltungen

Veranstalter: KULTiC

Veranstaltungsort: Ratssaal

Beginn: 20:30 Uhr


einklappen

Sonntag, 02.04.2023

Notos Quartett

Sindri Lederer (Violine), Andrea Burger (Viola), Philip Graham (Violoncello) und Antonia Köster (Klavier) spielen das fünfte Konzert der Saison 2022/2023.

weiter

Publikum wie Kritiker bewundern neben der „virtuosen Brillanz und technischen Perfektion" des Ensembles besonders den „Sinn für die Balance und das Zusammenspiel, welcher jedes Detail der Komposition hörbar macht", wobei es „die Zuhörer mit den innig gespielten Tönen direkt ins Herz trifft".

Seit seiner Gründung im Jahr 2007 wurde das Notos Quartett bereits mit sechs 1. Preisen sowie zahlreichen Sonderpreisen bei internationalen Wettbewerben in Holland, Italien, England und China ausgezeichnet und hat sich inzwischen auf den internationalen Konzertbühnen etabliert. So tritt es in renommierten europäischen Konzertsälen wie der Berliner Philharmonie, dem Konzerthaus Wien, der Wigmore Hall London, dem Concertgebouw Amsterdam und der Tonhalle Zürich auf und bereist regelmäßig ferne Länder wie Australien, USA, China und Japan und Südostasien.

Das gesellschaftliche Engagement der Künstler zeigt sich u.a. in der Förderung junger Musiker – ein weiterer wichtiger Aspekt der Arbeit des Quartetts. Das Ensemble unterrichtete bereits am Royal Northern College of Music in Manchester, leitete den Meisterkurs Saigon Chamber Music in Vietnam und veranstaltet seit Herbst 2015 die von ihm gegründete und jährlich stattfindende Notos Chamber Music Academy, die seit 2019 in Zusammenarbeit mit der Jeunesses Musicales Deutschland in Weikersheim ausgetragen wird.

Ermöglicht durch den Merito String Instruments Trust spielt das Notos Quartett auf alten italienischen Streichinstrumenten.

 


Notos Quartett

Hauptkategorie: Musik/ Tanz, Musikveranstaltungen

Veranstalter: Konzertgemeinde Crailsheim

Veranstaltungsort: Ratssaal

Beginn: 19:30 Uhr

Eintrittspreis: 25/ 20 €


einklappen

Montag, 03.04.2023

Hohenlohe war seit 1930 die Hochburg der Nationalsozialisten in Württemberg, nachdem der Bauernbund in den Jahren davor das politische Leben domiert hatte. Allerdings profitierte das Gebiet vom wirtschaftlichen Aufschwung unter der nationalsozialistischen Herrschaft, die in erster Linie mit der militärischen Aufrüstung zusammenhing, nicht. Im Gegenteil. Es geriet noch mehr in eine Randlage. Am Ende des Krieges wurde Hohenlohe dann noch zum meist umkämpften Gebiet im Südwesten.

 

Nach dem Krieg dauerte es Jahrzehnte bis die Aufarbeitung dieser Zeit begann, die noch immer nicht abgeschlossen ist. Aus dem wirtschaftlich abgehängten Notstandsgebiet bis weit in die 1950er Jahre hinein wurde inzwischen allerdings eine prosperierende Region mit zahlreichen Weltmarktführern und stabilen demokratischen Mehrheiten.

 

Vortrag des früheren Leiters des "Hauses der Geschichte Baden-Württemberg" anlässlich 90 Jahre der Machtergreifung der Nationalsozialisten am 30. Januar 1933.



Hauptkategorie: Vorträge , Geschichte/ Erinnerungskultur, Geschichte/ Erinnerungskultur

Veranstalter: Stadtarchiv Crailsheim (und Crailsheimer Historischer Verein)

Veranstaltungsort: Ratssaal

Beginn: 19:30 Uhr

Eintrittspreis: € 5,00 (Abendkasse); Mitglieder des Crailsheimer Historischen Vereins frei


einklappen

Mittwoch, 26.04.2023

Zwischen Ellwangen und Crailsheim liegt die größte Dialektgrenze, die es in Baden-Württemberg gibt. Die Unterschiede zwischen diesen Räumen sind in den alten Ortsdialekten bestens zu hören.

 

Wie kommt es zu dieser berühmten Dialektgrenze? Und woher kommen überhaupt unsere Dialekte? Wie werden sie untersucht und eingeteilt? Wie sieht die Dialektlandschaft in Baden-Württemberg aus? Wie ist das Verhältnis von Dialekt und Hochdeutsch? Und hat der Dialekt überhaupt noch eine Zukunft? Auf all diese Fragen wird der Referent mit zahlreichen Karten und Tonbeispielen eine Antwort geben.

 

Prof. Dr. Hubert Klausmann leitet seit 2009 das Projekt "Sprachatlas von Nord Baden-Württemberg" an der Universität Tübingen, seit 2015 ist er dort zusätzliche Leiter der Arbeitsstelle "Sprache in Südwestdeutschland". Er berät Ministerpräsident Kretschmann bei dessen Dialektinitiative.



Hauptkategorie: Vorträge

Veranstalter: Stadtarchiv Crailsheim (VHS Crailsehim mit dem Schwäbischen Albverein und dem Förderverein Schwäbischer Dialekt e.V.)

Veranstaltungsort: Ratssaal

Beginn: 19:00 Uhr

Eintrittspreis: € 6,00


einklappen

Donnerstag, 27.04.2023

Crailsheimer Gaststätten

Filmvorführung von Waldemar Jauch

weiter

In früheren Zeiten spielten Gaststätten eine viel wichtigere Rolle im öffentlichen Leben der Stadt, als das heute der Fall ist. Nach einer offiziellen statistischen Erhebung aus dem Jahr 1900 verfügte Crailsheim damals bei 5.050 Einwohnern über sage und schreibe 41(!) Wirtschaften. In ihnen wurde nicht nur getrunken und gegessen, sondern auch Vereine gegründet, neue technische Erfindungen präsentiert, Kultur veranstaltet und natürlich (Stadt-)Politik - und gelegentlich sogar Revolution - gemacht.

 

Der neue Film von Waldemar Jauch taucht ein in die Geschichte der Crailsheimer Gasthäuser und Schankwirtschaften, beschreibt ihre soziale, wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung und erzählt viele Geschichten rund um diese Orte öffentlichen Lebens.



Hauptkategorie: Film/ Medien, Vorträge , Vorträge

Veranstalter: Stadtarchiv Crailsheim (und Film- und Videoclub Crailsheim)

Veranstaltungsort: Ratssaal

Beginn: 19:30 Uhr

Eintrittspreis: Eintritt frei (Spende)


einklappen

Sonntag, 30.04.2023

Konzert mit GaGoGiG

Sabrina Ma (Marimba, Vibraphon) und Seyko Itoh (Klavier, Komposition) beschließen mit ihrem Konzert die Saison 2022/2023.

weiter

Die vielfach preisgekrönte und international gefragte Schlagzeugerin Sabrina Ma tritt als Solistin mit Orchestern auf, gibt Rezitals, lehrt und ist Partner mehrerer kammermusikalischer Formationen. Ihre Debüt-CD Playtime!, die Klassik und Pop mühelos miteinander verbindet, erschien im Herbst 2015.

 

Die Japanerin Seyko Itoh konzentriert sich als Pianistin auf zeitgenössische Musik und tritt europaweit in Konzerten auf. Sie studierte außerdem Komposition an der Tokyo University und schloss 2014 ihr Diplom und Zusatzstudium ab. Ihre Kompositionen werden weltweit aufgeführt.

 

Das während der Pandemie 2021 gegründete Duo GaGoGiG präsentiert eine hochwertige experimentelle Kammermusik, die neue Horizonte beim Musizieren und Musik-Hören öffnet. Die beiden Künstlerinnen visieren die Erschaffung eines Hybriden Instruments aus Klavier und Schlagzeug an und arbeiten mit der Verschmelzung von Klangfarben, der Angleichung von Anschlagtechniken und einer stringenten Artikulation. Die Komponistin Seyko Itoh steuert Eigenkompositionen und Arrangements klassischer und zeitgenössischer Musik bei, die das Klangprofil maßgeblich bestimmen. Eine erlesene Auswahl an Repertoire-Stücken für Solo-Klavier und Solo-Schlagzeug rundet das Programm ab.

 


Eri Mantani

Hauptkategorie: Musik/ Tanz, Musikveranstaltungen

Veranstalter: Konzertgemeinde Crailsheim

Veranstaltungsort: Ratssaal

Beginn: 19:30 Uhr

Eintrittspreis: 18/ 15 €


einklappen

Samstag, 13.05.2023

Holger Paetz

„Liebes Klima, gute Besserung“

weiter

Wir wissen es: Das CO2 muss dringend schrumpfen! Und zwar das im Hirn.

Es verqualmt uns sonst die gute Laune. Vor allem: keine Panik!

Früher waren die Temperaturen viel höher. Sonst hätte es nie Dinosaurier gegeben.

 

Wenn, dann ist die Überbevölkerung schuld. Und WIR über-bevölkern nicht!

Mit eineinhalb Stück Kind pro deutsche Frau im Kreißsaal? Sollen erst mal die anderen.

 

Aber diese Greta muss weg! Am besten in ein Sanatorium. Dass man sie zum Schweigen bringt.

Zu ihrem eigenen Schutz. Sie hat schließlich Asbach. Oder Asberg? Egal, irgendwas mit As.

 

Wir haben klimatisch schon viel geleistet. Wir schufen ein deutsches Klima-Gesetz.

Es wird Wirkung haben. Und wenn es eine komatöse ist. Frau Merkel hat sich total abgerackert.

Unvergesslich: Ihr roter Anorak vor dem weißen Eisberg. Unsere Klimakanzlerin! Abgekürzt: Klimbim.

Lasst Euch nicht beirren!

 

Alle reden vom Klima, aber nur einer kennt sich aus.

 

 


https://www.holger-paetz.de/images/holger_paetz-klima_0790_c.jpg?crc=23888570

Hauptkategorie: Theater/ Kabarett/ Kleinkunst

Veranstalter: KULTiC

Veranstaltungsort: Ratssaal

Beginn: 20:30 Uhr


einklappen

Montag, 19.06.2023

Fürst Hermann zu Hohenlohe Langenburg (1832-1913) spielte in der Anfangszeit deutscher Kolonialpolitik eine herausragende Rolle. Er war 1882 Initiator und Gründungspräsident des Deutschen Kolonialvereins, der 1887 zur Deutschen Kolonialgesellschaft fusionierte. Zwölf Jahre lang, von 1882 bis 1894, stand er an der Sptize des einflussreichsten Kolonial-Lobbyvereins im Deutschen Reich.

 

Sein Sohn Erbprinz Ernst II. zu Hohenlohe Langenburg (1863-1950) wurde 1905 von Kaiser Wilhelm II. zum Leiter der Kolonialabteilung im Auswärtigen Amt ernannt. Während seiner Amtszeit gab es für die einheimische Bevölkerung verlustreiche Kriege in Deutsch-Südwestafrika und Deutsch-Ostafrika. Dort wurde ein Bezirk, der fast so groß war wie das heutige Baden-Württemberg, "Langenburg" genannt.

 

In Langenburg selbst erinnern heute noch Straßennamen an die beiden Kolonialpolitiker des Hauses Hohenlohe-Langenburg, die Fürst-Hermann-Straße und der Fürst-Ernst-Platz.



Hauptkategorie: Vorträge , Geschichte/ Erinnerungskultur, Geschichte/ Erinnerungskultur

Veranstalter: Stadtarchiv Crailsheim (und Crailsheimer Historischer Verein)

Veranstaltungsort: Ratssaal

Beginn: 19:30 Uhr

Eintrittspreis: € 5,00 (Abendkasse); Mitglieder des Crailsheimer Historischen Vereins frei


einklappen

Montag, 03.07.2023

Die Revolution von 1848 in Crailsheim

Vortrag von Folker Förtsch

weiter

Die Revolution von 1848/49 und ihr Scheitern sind eine der wichtigsten Wegmarken der deutschen Geschichte der zurückliegenden 200 Jahre. Noch weitgehend unerforscht sind dabei die lokalen Ereignisse in Crailsheim und seinem Umland. Wie lief die Revolution vor Ort ab? Welche Haltung nahm die Crailsheimer Bevölkerung zu den Forderungen der revolutionären Bewegung ein? Was war der "Crailsheimer Rathauskrawall" und vor welchem Hintergrund entstand die Crailsheimer Revolutionszeitung "Der freie Staatsbürger"?

 

175 Jahre nach den Geschehnissen der Jahre 1848/49 gibt der Vortrag einen Überblick über die Ereignisse vor Ort. Er stellt die handelnden Akteure vor und beschreibt auch die längerfristigen Folgen der reichsweit durch Waffengewalt niedergeschlagenen Revolution



Hauptkategorie: Vorträge , Geschichte/ Erinnerungskultur, Geschichte/ Erinnerungskultur

Veranstalter: Stadtarchiv Crailsheim (und Crailsheimer Historischer Verein)

Veranstaltungsort: Ratssaal

Beginn: 19:30 Uhr

Eintrittspreis: € 5,00 (Abendkasse); Mitglieder des Crailsheimer Historischen Vereins frei


einklappen

Freitag, 27.10.2023

Kieran Goss

Songwriter der individuellen Art

weiter

Ein einfacher Weg wäre es, ihn als Singer und Songwriter zu beschreiben, doch das würde einen Eindruck verschaffen der nicht ganz richtig wäre. Bei seinen Liedern spürt man seine Liebe zur Lyrik, zur irischen Musik, zur Musik der Beatles, U2 und Prince. Kein Folk, kein Pop, sondern einfach Kieran Goss. Das Publikum mitnehmen, Emotionen wecken, darum geht es Kieran Goss in seinen selbstkomponierten Liedern. Seine Konzerte zeigen einen Mann, der bei sich selbst angekommen ist und keine Egotrips sucht

Wenn er singt, weiß man wieder, wie eindringlich sanfte Musik sein kann.

 


http://www.kierangoss.com/images/7_galleryone_thumb.jpg

Hauptkategorie: Musik/ Tanz, Musikveranstaltungen , Musikveranstaltungen

Veranstalter: KULTiC

Veranstaltungsort: Ratssaal

Beginn: 20:30 Uhr


einklappen